Klassifizierung

Das Klassifizierungssystem WELL findet Anwendung auf
  • Waschtischarmaturen
  • Duscharmaturen, Duschköpfe und -schläuche
  • Urinal-Spülsysteme
  • WC-Spülsysteme
  • Zubehörteile
Auslaufarmaturen für Bidets werden wie Waschtischarmaturen bewertet. Wannenfüllarmaturen sowie Armaturen von wasserversorgten Haushaltsgeräten und Armaturen zur Gartenbewässerung sind hingegen von der Klassifizierung ausgenommen.

Das Klassifizierungssystem unterscheidet zwischen der Anwendung im öffentlichen und im häuslichen Bereich
  • Im öffentlich gewerblichen Bereich steht der ökonomische Umgang mit Wasser und Energie im Vordergrund. Auch werden hier höhere Hygieneanforderungen als im privaten Bereich gestellt.
  • Sanitärarmaturen im privaten Bereich müssen zusätzliche (Komfort)-Anwendungsfunktionen erfüllen und sollten auch die Möglichkeit eröffnen – in freier Entscheidung des Nutzers – Wasser für Wellnessanwendungen erleben zu können.
Sofern für die von dem Klassifizierungssystem erfassten Produkte EN Normen existieren, ist deren Erfüllung Grundvoraussetzung für die Erteilung eines WELL Labels. Als Nachweis dient die Konformitätserklärung des Herstellers gemäß ISO/IEC 17050-1.

Im Vordergrund der WELL Bewertung von Waschtisch- und Duscharmaturen steht der
  • Energiebedarf (Warmwasser).
Hinzu kommt ein sogenanntes Comfort Rating für
  • Temperatur
  • Zeit (Public)
  • Geräuschklasse
Für Urinal- und WC-Spülsysteme sind Bewertungskategorien
  • Menge (Spülvolumen)
  • Spülprogramm
  • Hygiene
Die Einstufung einer Sanitärarmatur entsprechend ihres Energiebedarfs (Warmwasser) erfolgt analog der bekannten Balkenskala europäischer Label in Wertungsklassen von A bis F, wobei A die beste (niedriger Bedarf) und F die schlechteste Klasse (hoher Bedarf) darstellt. In den Komfort-Kategorien sind jeweils 2 Sterne erreichbar. Armaturen für den öffentlichen gewerblichen „Public“ Bereich erhalten maximal 6 Sterne, Armaturen für den häuslichen Bereich 4 Sterne.

Wird eine Sanitärarmatur mit Zubehörteilen ausgestattet, die mit einem WELL Upgrade Label klassifiziert sind, addiert sich die Bewertung der Armatur entsprechend.

Wenn mehrere Produkte einer Produktlinie im Hinblick auf Konstruktion, technische Eigenschaften und Leistungsmerkmale identisch sind und sich lediglich in Form, Design oder Farbe voneinander unterscheiden, kann der Hersteller diese zu einer Produktfamilie zusammenfassen und eine Klassifizierung für die gesamte Produktfamilie beantragen. Als Produktbezeichnung ist eine für die gesamte Produktfamilie gültige Modellbezeichnung zu wählen.

Der Erfüllung der WELL-Kriterien ist durch die Prüfung eines der nach ISO/IEC 17025 akkreditierten Partner-Prüfinstitute von EUnited Valves nachzuweisen.

Das Klassifizierungssystem sieht jährlich notariell nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Stichprobenprüfungen der Normenkonformität vor. Die Partnerinstitute von EUnited Valves prüfen die Konformität auf Basis eigener oder qualifizierter Prüfberichte der Hersteller.

Die Klassifizierung erfolgt für 5 Jahre. Eine Verlängerung um weitere fünf Jahre ist möglich.